Botschaft der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Des Todesurteils Gegen Den Gewählten Präsidenten Von Ägypten, Mohammed Mursi , 16.05.2015

Nr.: 155, 16. Mai 2015

Wir bedauern die Todesurteile sowohl gegen den ägyptischen Präsidenten Herrn  Mohamed Mursi, der das Amt des Vorsitzes durch den ersten demokratischen Wahlen in der Geschichte Ägyptens mit Volkswillen antritt, im späteren jedoch durch einen Militärputsch gestürzt worden ist, als auch gegen den anderen mehr als hundert verurteilten.

Dieses Todesurteil über Herrn Mohamed Mursi, ist wie im vorherigen Fall, als Folge eines Gerichtsverfahrens, welches den internationalen Standards wiederspricht, seit dem Militärputsch eine neue Schande für Ägypten. Es ist offensichtlich, dass das Urteil nicht nur die grundlegenden Menschenrechte des gewählten Präsidenten S.E. Mursis verletzt, sondern auch für das Erreichen einer dauerhaften gesellschaftlichen Frieden und einer nachhaltigen Zustand der Stabilität, welches in Ägypten notwendig ist, nicht beiträgt.

Wir erwarten, dass die Urteile erneut bearbeitet und alle politischen Gefangenen freigelassen werden und wiederholen unser aufrichtiges Aufruf für einen  reibungslosen Dialog- und Aussöhnungsprozess im Willen des Volkes.