Fa-75, 12. August 2020, Antwort Vom Sprecher Des Außenministeriums, Herrn Hami Aksoy, Auf Eine Frage Zur Systematischen Politik Griechenlands Zur Schließung Der Grundschulen Der Türkischen Minderheit In Westthrakien

Republik Türkei Außenministerium 12.08.2020

Griechenland hat innerhalb der letzten 25 Jahre die Grundschulen der türkischen Minderheit in Westthrakien unter dem Vorwand von Sparmaßnahmen im Land und einer geringeren Anzahl von Schülern, als „vorübergehende Aussetzung“ und ohne Absprache mit der Minderheit, geschlossen.

Die kürzliche Schließung von acht weiteren Grundschulen der Minderheit stellt das jüngste Beispiel für dieses Vorgehen dar. Mit dieser jüngsten Entscheidung ist die Zahl der Grundschulen der türkischen Minderheit, die bis vor 25 Jahren noch bei 231 lag, auf 115 gesunken.

Dieses Verhalten Griechenlands ist Teil der Assimilierungs- und Unterdrückungspolitik gegenüber der türkischen Minderheit in Westthrakien. Die EU dagegen hat nur zugesehen, wie die Menschenrechte in einem Mitgliedsland systematisch verletzt wurden.

Wir fordern Griechenland auf, seine systematische Politik, die mit dem Friedensvertrag von Lausanne nicht vereinbar ist und die Erziehung der Kinder der griechischen Staatsbürger als Mitglieder einer Minderheit behindert, einzustellen und die geschlossenen Schulen wieder zu öffnen.

In diesem Zusammenhang unterstützen wir die Reaktionen der Institutionen und Einrichtungen der türkischen Minderheit und machen die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf diese Frage aufmerksam.

Unsere Initiativen gegenüber den griechischen Behörden zur Lösung von Problemen bezüglich der Bildung der türkischen Minderheit in Westthrakien im Einklang mit dem durch den Lausanner Friedensvertrag begründeten Prinzip der Gegenseitigkeit, werden wir weiterhin entschlossen fortsetzen.

Montag - Freitag

09:00 - 12:30 / 14:00 - 18:30

09:00 - 12:30 14:00-18:30
22.04.2019 22.04.2019
01.05.2019 01.05.2019
30.05.2019 30.05.2019
04.06.2019 04.06.2019
10.06.2019 10.06.2019 KÜÇÜK PASKALYA
20.06.2019 20.06.2019
15.08.2019 15.08.2019
29.10.2019 29.10.2019
01.11.2019 01.11.2019
25.12.2019 26.12.2019 NOEL 1. GÜNÜ