Botschaft der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Bewilligung Des Antrags Auf Die Bedingte Entlassung Des Terroristen Hamping Sassounian, Der Den Türkischen Generalkonsul Von Los Angeles, Kemal Arikan Getötet Hat , 15.12.2016

Nr.: 322, 15. Dezember 2016

Wir haben mit Bedauern vernommen, dass der Antrag auf die bedingte Entlassung des Terroristen Hamping Sassounian, der am 28. Januar 1982 den türkischen Generalkonsul von Los Angeles Kemal Arıkan durch einen heimtückischen Angriff getötet hatte, bei der Gerichtsverhandlung am 14. Dezember 2016 in Kalifornien angenommen wurde. Wir protestieren gegen dieses Urteil, das anfechtbar ist und durch die Einwilligung des Gouverneurs von Kalifornien vollstreckt wird, und lehnen es strikt ab.

Dieses unglückliche Urteil verstößt gegen universelle Rechtsprinzipien und wurde nach regionalpolitischen Aspekten gefasst. Es ist nicht gerecht und lässt sich zudem nicht mit der Zusammenarbeit in der Bekämpfung gegen den Terrorismus vereinbaren. Zurecht erwarten wir, dass die USA-Behörden sich gegen diese Urteil stellen, bevor es Rechtskraft erlangt, und somit die Entlassung von Sassounian verhindert wird.

Tatsächlich hat die vorherige Gerichtsverhandlung eindeutig enthüllt, dass Sassounian den türkischen Generalkonsul Kemal Arıkan nur wegen seiner türkischen Abstammung vorsätzlich und kaltblütig tötete. Sassounian hat während seiner Haft kein Anzeichen der Reue gezeigt und weiterhin die falsche Ideologie verherrlicht, die ihn dieses Terrorverbrechen führte.

Es ist ganz klar, dass die Entlassung des Terroristen Sassounian alle Bürger in der Türkei vor allem aber die Familie unseres Diplomaten noch einmal tief verletzen und eine Empörung auslösen wird.

Der Generalkonsul Arıkan wurde Opfer einer terroristischen Ideologie, die nicht nur auf ihn selbst sondern auch auf alle unseren Diplomaten abzielte. Die jeweiligen USA-Behörden, die ähnliche Verluste erfahren haben und mit denen wir im Kampf gegen den Terrorismus zusammenarbeiten, müssen entsprechend der Ernsthaftigkeit und Empfindlichkeit der Angelegenheit beurteilen, sich der Folgen dieses Urteils bewusst sein.

Anlässlich dieses Ereignisses gedenken wir noch einmal unseres Diplomaten Kemal Arikan und all unserer Märtyrer, die dem Terror zum Opfer gefallen sind, in dankbaren Erinnerung.