Botschaft der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Den Selbstmordanschlag In Der Pakistanischen Stadt Peschawar , 13.02.2015

Nr.: 57 , 13. Februar 2015

Wir haben mit Trauer erfahren, dass als Folge des Selbstmordangriffs heute (am 13. Februar) während des Freitagsgebets in einer schiitischen Moschee in der pakistanischen Stadt Peschawar nach ersten Berichten 19 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 50 Menschen verletzt worden sind.

Wir verurteilen diesen abscheulichen Angriff gegen die Stabilität und die Sicherheit Pakistans, und drücken anlässlich dieses schmerzhaften Vorfalls erneut, unsere starken Gefühle der Solidarität mit der brüderlichen Regierung und dem Volk Pakistans aus. Wir wünschen die Barmherzigkeit Allahs auf diejenigen, die ihr Leben bei diesem Angriff verloren haben, teilen unser Beileid mit deren Verwandten und hoffen auf eine baldige Genesung der Verletzten.

Bei dieser Gelegenheit bekräftigen wir noch einmal unsere Überzeugung, dass die Anstifter dieses Terrorangriffs, ihren Ziel, in Pakistan Instabilität zu verursachen, nicht erreichen werden und bekräftigen, dass die Türkei ihre Solidarität mit dem brüderlichen Staat Pakistan weiterhin fortsetzen wird.