Botschaft der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Der Verübten Terroranschläge In Der Demokratischen Republik Kongo , 29.11.2014

Nr. 368, 29. November 2014

Wir bedauern zutiefst die jüngsten Terroranschläge in der Stadt Beni in der Provinz Nord-Kiwu, im Osten der Demokratischen Republik Kongo, die zum Tod von mehr als 200 Menschen und Verletzungen von vielen anderen geführt haben. Wir verurteilen zutiefst diese brutalen Taten die gegen die Zivilbevölkerung begangen wurden. Wir äußern unser Beileid aus und wünschen den Familien derer die ihr Leben verloren haben Geduld und hoffen auf eine baldige Genesung der Verwundeten.

Es ist unser aufrichtiger Wunsch, dass der dauerhafte Frieden und die Stabilität in der Demokratischen Republik Kongo gewährleistet werden, dass ein Land mit ihrer zentralen geographischen Lage für die Sicherheit von Afrika Bedeutung trägt.

In diesem Rahmen, leistet die Türkei, einen Beitrag mit 14 Polizisten in der Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in der Demokratischen Republik Kongo und wird auch weiterhin die Bemühungen zu ihren Partnern in Afrika, vor allem in der Demokratischen Republik Kongo sowie der internationalen Gemeinschaft für die Schaffung von Frieden und Stabilität unterstützen.