Botschaft der Republik Türkei

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Der Sondersitzung Des Un-menschenrechtsrats , 24.07.2014

Nr. 251, 24. Juli 2014

Wir begrüßen die Sondersitzung des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen, dass als ein Ergebnis unserer Appelle und Initiativen in der internationalen Arena, um Israels durchgeführte See-, Land-und Luftoperationen gegen Gaza zu stoppen, gestern (am 23. Juli) organisiert wurde, was in ein Massaker an Hunderten von unschuldigen Palästinensern, mitunter einer großen Anzahl von Frauen und Kinder und der Verletzung von tausenden anderen, führte.

Wir legen Wert auf die Schaffung einer unabhängigen, internationalen Untersuchungskommission, um Verletzungen des humanitären Völkerrechts und der internationalen Menschenrechte in den besetzten palästinensischen Gebieten, einschließlich Ost-Jerusalem zu untersuchen, die in Zusammenhang mit den militärischen Operationen seit dem 13. Juni 2014 durchgeführt wurden, gemäß dem Beschluss die zusammen mit der Türkei  gemeinsam eingereicht und in der Sondersitzung des Menschenrechtsrates angenommen wurde. Wir erwarten, dass die Kommission so bald wie möglich eingerichtet und ihren Auftrag, ohne auf Hindernisse in der Region zu stoßen, erfüllen und die Ergebnisse mit dem Rat gemeinsam teilen wird.

Die Türkei, die historische und moralische Beziehungen mit Palästina und dem palästinensischen Volk hat, wird weiterhin neben ihren palästinensischen Brüdern in ihrer gerechten Sache stehen und Palästina mit all ihren Mitteln unterstützen.