Nr.: 209, 3. August 2018, Pressemitteilung In Bezug Auf Die Verlegung Des Mitglieds Dimitris Koufodinas Der Terrororganisation 17. November In Ein Landwirtschaftliches Gefängnis

Republik Türkei Außenministerium 03.08.2018

Dimitris Kufodinas, Mitglied der Terrororganisation 17. November, wurde aus dem Hochsicherheitsgefängnis Koridallos in das offene landwirtschaftliche Gefängnis in Volos verlegt.

Dieser wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er der Täter des Mordes an dem Presseattaché unserer Botschaft in Athen, Çetin Görgü (1991), und des Attentats auf den Botschaftsrat unserer Botschaft in Athen, Deniz Bölükbaşı (1991), war, sowie zu den Tätern des Mordes an dem Botschaftsrat unserer Botschaft in Athen, Haluk Sipahioğlu (1994), gehörte.

Wir verurteilen auf das Schärfste, dass Kufodinas, dem zuvor dreimal das Recht auf Urlaub gewährt wurde, diese Verlegung in das offene landwirtschaftliche Gefängnis gestattet wird. Dies hat unsere Zweifel an der Funktionsfähigkeit der Justiz in Griechenland erneut verstärkt.

Einem Terroristen Toleranz zu gewähren, missachtet das Andenken an unsere gefallenen Diplomaten und ihren Familien. Es ist nicht hinnehmbar, dass ein Terrorist, der Attentate auf unsere Diplomaten verübt hat, aus solchen Regelungen Nutzen ziehen kann.

Wir fordern die griechischen Behörden auf, weitere Schritte zu unterlassen, die zu zusätzlichen Defiziten im Kampf gegen den Terror führen würden; und ihren Verpflichtungen im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit bei der Terrorismusbekämpfung nachzukommen.

Montag - Freitag

09:00 - 12:30 / 14:00 - 18:30

09:00 - 12:30 14:00-18:30
22.04.2019 22.04.2019
01.05.2019 01.05.2019
30.05.2019 30.05.2019
04.06.2019 04.06.2019
10.06.2019 10.06.2019 KÜÇÜK PASKALYA
20.06.2019 20.06.2019
15.08.2019 15.08.2019
29.10.2019 29.10.2019
01.11.2019 01.11.2019
25.12.2019 26.12.2019 NOEL 1. GÜNÜ